Hildegund SellHildegund Sell
Hildegund Sell 1993
Hildegund SellHildegund Sell
Faltblatt zur Ausstellung „Meissner Künstler“ im Kreismuseum Meißen 1970, auf dem Titel: Detail und Einzelteile vom Teeservice „Exquisit“, Entwurf Hildegund Sell, WTK Meißen
Hildegund SellHildegund Sell
Mokkaservice „Fatima“, Gestalterin Hildegund Sell 1961 Produziert im VEB Porzellanwerk Reichenbach Foto: Erich Müller, Berlin, Winsstr. 25, Neg.-Nr. 173/64
Hildegund SellHildegund Sell
Tafelservice „Orion“, Gestalterin: Hildegund Sell 1963/64 Produziert im VEB Porzellanwerk Reichenbach Foto: Erich Müller, Berlin, Winsstr. 25, Neg.-Nr. 172/64
Hildegund SellHildegund Sell
unterschiedliche Dekor-Entwürfe auf eine Form, Dekor-Entwurf von Hildegund Sell 60er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
unterschiedliche Dekor-Entwürfe auf eine Form, Dekor-Entwurf von Hildegund Sell 60er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
Dekor-Entwurf für Kaffeegeschirr: blaue Punkte Dekor Siebdruck Dekor-Entwurf: Hildegund Sell 60er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
Tafelservice „Vesta“, Gestalterin: Hildegund Sell 1968 Teile des Speiseservices und des Kaffeeservices Produziert im VEB Porzellanwerk Reichenbach
Hildegund SellHildegund Sell
Tafelservice „Vesta“, Gestalterin: Hildegund Sell 1968 Teile des Speiseservices und des Kaffeeservices Produziert im VEB Porzellanwerk Reichenbach
Hildegund SellHildegund Sell
Entwurf für Dekor „Sommernachtstraum“, Aquarellfarben Für Tafelservice „Vesta“ 1968
Hildegund SellHildegund Sell
Kaffeegeschirr „Vesta“, Dekor „Sommernachtstraum“, Entwurf Hildegund Sell, 1968
Hildegund SellHildegund Sell
Kaffeegeschirr „Vesta“, Dekor „Sommernachtstraum“, Entwurf Hildegund Sell, 1968
Hildegund SellHildegund Sell
Kaffeegeschirr „Vesta“, Dekor „Sommernachtstraum“, Entwurf Hildegund Sell, 1968
Hildegund SellHildegund Sell
Kaffeegeschirr „Morion“ Sintolan Farbglasur Gestalterin: Hildegund Sell 1968/69 Produktion VEB Annaburg Porzellan
Hildegund SellHildegund Sell
Schüsseln mit Deckelvarianten, Entwurf, Gips Vorlaufentwicklung, letztes Projekt von Hildegund Sell am WTK Ende 70er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
Speiseservice mit Teekanne, Entwurf Gips Ebenfalls aus der Vorlaufentwicklung vom letzten Projekt Hildegund Sells am WTK Ende 70er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
Teegeschirr Porzellan, Siebdruckdekor Gestaltung und Dekor „Tiere“ von Hildegund Sell, innerhalb der Vorlaufentwicklung realisiert am WTK 1978/79 Foto: H. Kotte, Coswig
Hildegund SellHildegund Sell
Leuchter, Entwurf 1970er Jahre einzeln und gestapelt Porzellan Heute produziert von NPM Neue Private Porzellangesellschaft mbH Meissen
Hildegund SellHildegund Sell
7teiliges Objekt Keramik 80er Jahre
Hildegund SellHildegund Sell
Objekt: Kleine Sammlung (Variante) Keramik, ca. 1120° Würfel schwarz h 16,5 cm 16 kleine Gegenstände (Vasen) h 7 – 2 cm Weiß, mattschwarz, grün, Seladon, türkis, türkismatt, violett 1987 Foto: Helfried Kotte, Coswig

Hildegund Sell

Geb. 16.02.1935 in Torgelow,
1951-1954 Besuch der Fachschule für angewandte Kunst Heiligendamm, Fachrichtung Keramik, Lehrer J. Liebscher
1954-1958 Studium an der Hochschule für Bildende und Angewandte Kunst Berlin-Weißensee (Kunsthochschule Berlin), Fachrichtung Keramik, Lehrer R. Kaiser, W. Henze Diplom-Industrieformgestalterin
1958-1960 Formgestalterin im VEB Porzellanwerk Lichte (Thüringen)
1960-1979 Künstlerische Mitarbeiterin im VE WTK (Wissenschaftlich-Technischer Betrieb Keramik) Meißen, Abteilung Produktionsgestaltung Porzellan, als Form- und Dekorgestalterin
Seit 1980 Freischaffend tätig in eigener Werkstatt in Meißen bis Ende der 1990er Jahre

seit 1966 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR
seit 1991 Mitglied des Sächsischen Künstlerbundes
seit 1991 Mitglied des “Kunst und Form” e.V.


Ausstellungsbeteiligungen
1964,1965, 1966 Faenza, Internationale Keramikausstellung
1977,1983,1986 Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen: Keramik in der DDR
1977,1982 Dresen, VII. und IX. Kunstausstellung der DDR
1981 Göttingen, Städtisches Museum: Keramik aus der DDR
1983 Karl-Marx-Stadt, Galerie Schmidt-Rottluff, gemeinsam mit Lothar Sell
Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen, gemeinsam mit L. Sell
1984 Bautzen, Galerie Budysin
1987/88 X. Kunstausstellung der DDR

Zum Interview mit Hildegund Sell

____