Porträt Günter ReißmannPorträt Günter Reißmann
Günter Reißmann
01 Günter Reißmann 1950 bei der Firma Kotte, Zeitz (im Bild: Teekanne, Silber, Dresdener Hofmuster)01 Günter Reißmann 1950 bei der Firma Kotte, Zeitz (im Bild: Teekanne, Silber, Dresdener Hofmuster)
Günter Reißmann 1950 bei der Firma Kotte, Zeitz (im Bild: Teekanne, Silber, Dresdener Hofmuster)
02 Mitarbeiter am Institut für Entwurf und Entwicklung Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein Halle 1959, (Foto: Danz), v.l.n.r. Heinz Barth, Günter Reißmann, Horst Giese, Manfred Heintze, Albert Krause, Martin Kelm02 Mitarbeiter am Institut für Entwurf und Entwicklung Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein Halle 1959, (Foto: Danz), v.l.n.r. Heinz Barth, Günter Reißmann, Horst Giese, Manfred Heintze, Albert Krause, Martin Kelm
Mitarbeiter am Institut für Entwurf und Entwicklung Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein Halle 1959, (Foto: Danz), v.l.n.r. Heinz Barth, Günter Reißmann, Horst Giese, Manfred Heintze, Albert Krause, Martin Kelm
03 Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt - für Edelstahl, 1957, passend zum Diplom-Tafelservice (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)03 Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt - für Edelstahl, 1957, passend zum Diplom-Tafelservice (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)
Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt - für Edelstahl, 1957, passend zum Diplom-Tafelservice (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)
04 (wie 03) Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt, 1957 (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)04 (wie 03) Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt, 1957 (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)
Günter Reißmann, Menage, Messing vernickelt, 1957 (Fotohaus Schöne, Bitterfeld)
05 Günter Reißmann, Tafelservice, Messing, vernickelt – für Edelstahl, Diplomarbeit 1957 (Foto: Registrier-Nr. IV 10 299)05 Günter Reißmann, Tafelservice, Messing, vernickelt – für Edelstahl, Diplomarbeit 1957 (Foto: Registrier-Nr. IV 10 299)
Günter Reißmann, Tafelservice, Messing, vernickelt – für Edelstahl, Diplomarbeit 1957 (Foto: Registrier-Nr. IV 10 299)
06 Günter Reißmann, Teekännchen mit Milchkännchen und Zuckerschale, 1957, Silber aufgezogen, stahlpoliert06 Günter Reißmann, Teekännchen mit Milchkännchen und Zuckerschale, 1957, Silber aufgezogen, stahlpoliert
Günter Reißmann, Teekännchen mit Milchkännchen und Zuckerschale, 1957, Silber aufgezogen, stahlpoliert
07 Günter Reißmann, Vorlegeteile für Edelstahlbesteck, Silber, Modell für Edelstahl, 1957 (Foto: R. Hoffmann, Halle)07 Günter Reißmann, Vorlegeteile für Edelstahlbesteck, Silber, Modell für Edelstahl, 1957 (Foto: R. Hoffmann, Halle)
Günter Reißmann, Vorlegeteile für Edelstahlbesteck, Silber, Modell für Edelstahl, 1957 (Foto: R. Hoffmann, Halle)
08 Günter Reißmann, Besteck, Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle (Foto: K.A. Harnisch)08 Günter Reißmann, Besteck, Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle (Foto: K.A. Harnisch)
Günter Reißmann, Besteck, Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle (Foto: K.A. Harnisch)
09 Günter Reißmann, Menübesteck, Silber, Modell für Edelstahl, ca. 1959, Erstes Besteck für Smalcalda, Werkzeug- und Besteckfabrik Schmalkalden09 Günter Reißmann, Menübesteck, Silber, Modell für Edelstahl, ca. 1959, Erstes Besteck für Smalcalda, Werkzeug- und Besteckfabrik Schmalkalden
Günter Reißmann, Menübesteck, Silber, Modell für Edelstahl, ca. 1959, Erstes Besteck für Smalcalda, Werkzeug- und Besteckfabrik Schmalkalden
10 Günter Reißmann, Menübesteck (Menübesteck mit Servierzubehör), Silber für Edelstahl (Hochschule Halle), 1964, Viertes Besteck für Smalcalda, (Foto: K.A. Harnisch)10 Günter Reißmann, Menübesteck (Menübesteck mit Servierzubehör), Silber für Edelstahl (Hochschule Halle), 1964, Viertes Besteck für Smalcalda, (Foto: K.A. Harnisch)
Günter Reißmann, Menübesteck (Menübesteck mit Servierzubehör), Silber für Edelstahl (Hochschule Halle), 1964, Viertes Besteck für Smalcalda (Foto: K.A. Harnisch)
11 Menübesteck 287, 1962 (Foto: Richard Anger)11 Menübesteck 287, 1962 (Foto: Richard Anger)
Menübesteck 287, 1962 (Foto: Richard Anger)
12 Menübesteck 289, 1960 (Foto: Richard Anger)12 Menübesteck 289, 1960 (Foto: Richard Anger)
Menübesteck 289, 1960 (Foto: Richard Anger)
13 Leporello für Ergänzungsteile der Menübestecke 286 bis 289 von Günter Reißmann für VEB Vereinigte Werkzeug- und Besteckfabriken, Schmalkaden, Gestaltung: Günter Knobloch (Foto: Richard Anger)13 Leporello für Ergänzungsteile der Menübestecke 286 bis 289 von Günter Reißmann für VEB Vereinigte Werkzeug- und Besteckfabriken, Schmalkaden, Gestaltung: Günter Knobloch (Foto: Richard Anger)
Leporello für Ergänzungsteile der Menübestecke 286 bis 289 von Günter Reißmann für VEB Vereinigte Werkzeug- und Besteckfabriken, Schmalkaden, Gestaltung: Günter Knobloch (Foto: Richard Anger)
14 Günter Reißmann, Menage, Modell (Holz) für Polystyrol, 1961, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle. Presswerk Ottendorf-Okrilla (Foto: K.A. Harnisch)14 Günter Reißmann, Menage, Modell (Holz) für Polystyrol, 1961, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle. Presswerk Ottendorf-Okrilla (Foto: K.A. Harnisch)
Günter Reißmann, Menage, Modell (Holz) für Polystyrol, 1961, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle. Presswerk Ottendorf-Okrilla (Foto: K.A. Harnisch)
15 Günter Reißmann, Blumengießkanne, Holzmodell für Polystyrol, 1961 62, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle, Presswerk Ottendorf-Okrilla, (Foto: K.A. Harnisch)15 Günter Reißmann, Blumengießkanne, Holzmodell für Polystyrol, 1961 62, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle, Presswerk Ottendorf-Okrilla, (Foto: K.A. Harnisch)
Günter Reißmann, Blumengießkanne, Holzmodell für Polystyrol, 1961 62, Institut für Entwurf und Entwicklung der Hochschule Halle, Presswerk Ottendorf-Okrilla (Foto: K.A. Harnisch)
16 Universalbagger UB 80, 1966, Auftraggeber und Hersteller: VEB Schwermaschinenbau Nobas Nordhausen. Gipsmodelle, Gestalter: Günter Reißmann, Horst Giese (Foto: Ng.-Nr. 6 10516, Zentralinstitut für Formgestaltung – Dokumentation, G. Eckelt)16 Universalbagger UB 80, 1966, Auftraggeber und Hersteller: VEB Schwermaschinenbau Nobas Nordhausen. Gipsmodelle, Gestalter: Günter Reißmann, Horst Giese (Foto: Ng.-Nr. 6 10516, Zentralinstitut für Formgestaltung – Dokumentation, G. Eckelt)
Universalbagger UB 80, 1966, Auftraggeber und Hersteller_ VEB Schwermaschinenbau Nobas Nordhausen. Gipsmodelle, Gestalter_ Günter Reißmann Horst Giese (Foto: Ng.-Nr. 6 10516, Zentralinstitut für Formgestaltung – Dokumentation, G. Eckelt)
17 (wie 16) Vorderansicht, Schriftzug „TRADE“ als Muster für werbewirksame Kennzeichnung)17 (wie 16) Vorderansicht, Schriftzug „TRADE“ als Muster für werbewirksame Kennzeichnung)
Universalbagger UB 80, 1966, Vorderansicht, Schriftzug „TRADE“ als Muster für werbewirksame Kennzeichnung
18 Schneidmühle (Redesign), etwa 1963, Entwurf: Günter Reißmann, Hersteller: VEB Pumpenwerke Halle, (Fotos: Ziegler, Halle)18 Schneidmühle (Redesign), etwa 1963, Entwurf: Günter Reißmann, Hersteller: VEB Pumpenwerke Halle, (Fotos: Ziegler, Halle)
Schneidmühle (Redesign), etwa 1963, Entwurf: Günter Reißmann, Hersteller: VEB Pumpenwerke Halle, (Fotos: Ziegler, Halle)

Günter Reißmann

Geboren am 02. 02. 1931 in Naumburg/Saale

Vater: Goldschmied, Mutter: Hausfrau

Schulabschluss: Abitur 1949

1950-52 Lehre als Silberschmied

1952-57 Studium am Institut für künstlerische Werkgestaltung Halle, Burg Giebichenstein, Abteilung Metallgestaltung (u.a. bei Prof. Karl Müller)

1957- 59 Aspirant an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, hier 1959 Diplom als Formgestalter

1959-64 Mitarbeiter am Institut für Entwurf und Entwicklung an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle

1964- 72 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Gestaltung, Berlin

Ab 1972 bis 1990 leitende Funktionen im Amt für industrielle Formgestaltung Berlin (u.a. Abteilungsleiter, stellv. Institutsleiter)

Auszeichnungen

1962 und 1964 Goldmedaille für hervorragende Formgebung des Ministeriums für Kultur

1981 Designpreis der DDR

Literatur

(nach: Heinz Hirdina, Gestalten für die Serie. Design in der DDR 1949-1985, Dresden 1988):

Zur Formgestaltung von technischen Gebrauchsgütern und Produktionsmitteln. In: Außenhandel und innerdeutscher Handel. Berlin (1962);

Reißmann, Günter; Giese, Horst: Formgestaltung eines Universalbaggers. In: form + zweck (1964);

Die Entwicklung einer Industrienähmaschine. In: form + zweck (1965);

Zweiständer-Schneidautomat PASZ 160/1. In: form + zweck (1967);

Ein Forderungsprogramm zur Gestaltung von Fahrerhäusern bei Förder- und Baumaschinen. In: Die Wirtschaft. Berlin 22 (1967) 27. Beilage S.4,

Gestaltung ist eine unerläßliche Qualitätskomponente. In: Bildende Kunst. Berlin (1968);

GDR Design 70 im Ceylon Tea Centre. In: form + zweck 3 (1971);

Umschlagmittel aus dem Baukasten. In: form + zweck 3 (1971);

Qualitätsmerkmal: Gestaltung. In: form + zweck 4 (1972);

Bewertung des Design – ein Problem der staatlichen Anleitung und Kontrolle. In: 4 Kolloquium zu Fragen der Theorie und Methodik der industriellen Formgestaltung. Halle Burg Giebichenstein Hochschule für industrielle Formgestaltung, 1980, S. 31-44;

Reißmann, Günter; Schmidt, Wolfgang; Wittwer, Bernhard: Einführung in das Design. Berlin: Kammer der Technik, 1983;

Weltstandsvergleiche als Mittel zur Orientierung auf Spitzenleistungen. In: Weltstandsvergleiche und Design. Berlin: Amt für industrielle Formgestaltung. 1984 – S.205-211

Zum Interview mit Günter Reißmann

____