Zum Inhalt springen
01 Gutheil01 Gutheil
Dieselschnelltriebzug Typ SVT, 1964, Hans Gutheil, Günter Köhler in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Kunst, Hersteller: VEB Waggonbau Görlitz 1964, Foto: Zentralinstitut für Formgestaltung. nach: Heinz Hirdina, Gestalten für die Serie – Design in der DDR 1949-1985, Dresden 1988.
02 Gutheil02 Gutheil
Messerfalzmaschine, Modell, Hans Gutheil, Günter Köhler 1967 Hersteller: VEB Leipziger Buchbindermaschinenwerke um1968, Foto: Zentralinstitut für Gestaltung, Armin Hermann. nach: Heinz Hirdina, Gestalten für die Serie – Design in der DDR 1949-1985, Dresden 1988.

Hans Gutheil

geb.17.05.1931,
1948-51 Lehre Bauhandwerk; Maurer. Bauzeichner in Berlin, Wallstraße
1951 – 1956 Studium Architektur, Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee bei Prof. Selman Selmanagić.
1956 – 1958 Aspirantur, Fachbereich Architektur, HS für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee.
1959 – 1990 freiberuflicher Gestalter, Zusammenarbeit Günter Köhler (1929-1988, Architekt, ebenfalls Absolvent der HS für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee) in der Ateliergemeinschaft für Gestaltung.
1960 – 1962 Neugestaltung Akkordeon über Institut f. Angewandte Kunst für das Institut für Musikinstrumentenbau Markneukirchen.
1963 – 1964 Entwurf Schnellverkehrs- Triebwagen »SVT« für den VEB Waggonbau Görlitz
(Abb. 611 S. 344 in HIrdina, Gestalten für die Serie, Foto: Zentralinstitut für Formgestaltung)
1966 Entwurfsarbeit für Wartburg Coupe 353 mit Dietel/Rudolph und Günter Köhler
1967 Messerfalzmaschine, zusammen mit G. Köhler, Hersteller: VEB Leipziger Buchbindereimaschinenwerke (Abb. Nr. 258 S. 140 in Hirdina, Gestalten für die Serie, Foto: Zentralinstitut für Gestaltung, Armin Herrmann).
1980 – 1986 Mitarbeit am »Marx-Engels-Forum« mit Günter Köhler, Jürgen Frenkel, Norbert Blum unter Leitung des Bildhauers Ludwig Engelhardt.
1986 Nationalpreis der DDR II.Klasse für Kunst und Literatur
für das Gestalterkollektiv des Marx-Engels-Forums Berlin
zusammen mit Norbert Blum, Arno Fischer, Peter Flierl, Margret Middell, Friedrich Nostitz, Soweig Steller, Werner Stötzer, Peter Voigt „Für den bildhauerischen, bildkünstlerischen und architektonischen Beitrag zur Gestaltung des Marx-Engels-Forums“

Literatur: Heinz Hirdina, Gestalten für die Serie. Design in der DDR 1949-1985, Dresden 1988

Zum Interview mit Hans Gutheil

____